Gelbfieberimpfung

Liebe Patienten!

Seit Dezember 2016 sind wir eine staatlich zugelassene Gelbfieberimpfstelle. Somit stehen wir Ihnen nun nicht nur für eine kompetente reisemedizinische Gesundheitsberatung gern zur Seite, wir können nun auch einen vollständigen Reiseimpfschutz herstellen. Sprechen Sie uns rechtzeitig vor Ihren Fernreisen an !

Praxis & Medizin

Thromboserisiko unter der Pille | Medizin

Neuste Erkenntnisse zeigen, daß die modernste Pillengeneration das Thromboserisiko zwar leicht erhöht, aber ein Wirkstoffumstieg nicht erforderlich ist.

Momentan gibt es verschiedene Medienberichte (BARMER- Report 2011 beispielsweise) zum Thema des Thromboserisikos bei der Einnahme moderner Pillenpräparate. Dabei haben die Medien leider sehr unterschiedlich und nicht immer präzise genug diese Ergebnisse wiedergegeben.

Daher die Fakten: im ersten Jahr der Pille ist das Thromboserisiko am höchsten und sinkt in der Folgezeit deutlich. Verglichen mit dem Risiko bei einer Schwangerschaft (die frau ja nicht möchte), bei der ca. 60 Thrombosen auf 100.000 Schwangere vorkommen, beträgt es unter der Pille 20 auf 100.000 Fälle.

Dies gilt für die klassische Pille mit Levonorgestrel als Wirkstoff. Es gibt keinen Unterschied bei der Pille mit Dienogest (Maxim oder Qlaira). Andere häufig benutzte Pillen liegen je nach Beobachtungsstudie genauso oder geringfügig darüber, die Datenlage ist hier ungenau.

Ein Wechsel einer bewährten Pille aus Verunsicherung, besonders nach dem ersten Einnahmejahr, erscheint momentan wenig sinnvoll zu sein.

Sommerferien 2017

Liebe Patienten!

Vom 12.8. bis zum 27.8.2017 machen wir Praxisferien. Vertretungen übernehmen die Kollegen Dr. Dehnert (5616), Dr. Oswald (67890) und Dr. Spiekermann (18117).

Ab Montag, dem 28.8.17 sind wir wieder für Sie da.

Dr. Albrecht und sein Praxisteam